Feedbacks anderer auf Ankes Angebote

Feedback Klangbootfahrt:

Liebe Anke,

wollte dir in aller Eile (morgen fahren wir in Urlaub) nochmal sagen, WIE schön der Tag auf dem Klangboot war und wie herrlich deine Behandlung und das ganze Drumherum!!!! Es war ein wundervolles „Event“ , nur leider hatte ich am nächsten Tag nen Sonnenbrand….Der Skipper ist auch so nett und reflektiert und offen – passte einfach alles!
DANKE!!!
Sei umarmt, Nina

 

Feedback CD:

KHRCDvorne006-294x300-1

Ulrike aus Eberswalde:

„Liebe A. Wiesbrock aus Schwelm,

es freut mich jedesmal, wenn ich Deine CD höre.               
Was nun ist das Besondere:                                                                                                               Deine Musik läßt mich zur Ruhe kommen. Mein Körper läßt seine Zellen tanzen oder entspannen. Ich merke, wie nach einiger Zeit Ruhe und Kraft in mein Herz strömen.
Das Schöne ist auch, dass mein Geist nicht sofort auf Meditationsreise geht. Dazu ist mein Körper zu schnell, indem er sagt: „Stop! Jetzt bin ich dran!“

Tja, und dann fängt mein Herz an zu pulsieren…wunderbar.

Freue mich schon auf einen Lifeauftritt bei Dir. Der ist natürlich viel himmlischer. Aber da Du so weit weg bist, ist Deine CD ein großes Geschenk für den Alltag.

Sei lieb gegrüßt und umarmt
von Deinem großen Fan
Ulli“

Meine Tochter Anna,(9 Jahre):

“ Jedes Mal, wenn ich einschlafe höre ich diese fantastische CD. Ich höre immer den ersten Track. Er ist nur mit Monochord. Dann spüre ich, wie mein Blut gefühlvoll durch meinen Körper fliesst. Mein Körper geniesst das sehr. Ich geniesse das natürlich auch sehr.“

Feedbacks Klangwiegeneinzelbehandlung:

DSC_0028

Nina Lehmann aus Düsseldorf mit 80 jähriger Mutter:

Erfahrungen von der Mutter: 
 
„1. Behandlung in der Wiege:
Ich lag in der Wiege und lauschte den gefühlten Sphärenklängen. Dann kamen tiefere Töne und die Vibration spürte ich bis in mein Herz. Dieses Gefühl empfand ich als zunehmend unangenehmer. Ich fühlte Mutter Erde mit all den Vergiftungen, Atomversuchen und all dem Leid. Ich war Mutter Erde bewusstseinsmäßig. 

Vor der Wiege fühlte ich mich über viele Wochen schwach und kraftlos. Nach dieser 1. Behandlung hatte ich plötzlich Lust und Kraft, die Berge rauf und runter zu walken und tat es auch erfolgreich.

2. Behandlung in der Wiege:
In der Wiege war es völlig anders als beim ersten Mal. Die Vibrationen empfand ich als angenehm und ich war sehr weit weg.
Danach war ich leicht reizbar und konnte keinerlei Bevormundung und keine noch so gut gemeinten Ratschläge mehr ertragen, was zu teils heftigen Reaktionen meinerseits führte. Dadurch veränderte sich das Verhalten z.B. meiner Tochter zum Glück ziemlich schnell, und es  kamen dann keine Ratschläge und ähnliches mehr. „
Erfahrungen von der erwachsenen Tochter Nina :
 
„1. Behandlung in der Wiege:
In der Wiege zu liegen habe ich genossen. Am Anfang konnte ich noch nicht wirklich abschalten und meine Gedanken loslassen, doch als Anke irgendwann meinen Namen sang, kam ich tiefer ins Fühlen. Mich durchzogen viele und zum Teil starke Vibrationen, die meine Glieder deutlich fühlbar „zittern“ ließen. Dies hatte ich vor der Klangwiege schon häufiger erlebt und zwar dann, wenn ich mich in tiefen Zuständen von Verbundenheit gefühlt hatte, z.B. in Meditation.
Nach der Behandlung kam dieses Schütteln und Beben deutlich stärker, einfach nur, wenn ich ruhig und entspannt im Bett lag. Es ist ein sehr angenehmes und schönes Gefühl, wenn diese starke und doch sanfte Energie mich durchströmt. Für mich ist das ein Prozess der körperlichen und seelischen Heilung, in dem sich Dinge in mir neu ordnen und zusammenfügen können.
 
2. Behandlung in der Wiege: 
Ich kann mich nicht mehr genau an meine Gefühle bei der zweiten Wiege erinnern. Ich weiß nur, dass ich mich die ganze Zeit auf den Moment freute, wenn Anke wieder meinen Namen singen würde. Das war so wundervoll. Aber es kam nicht. Eine gewisse Enttäuschung war in mir. Nach dieser zweiten Behandlung habe ich an einem der nächsten Wochenenden viel geweint und mit meinem Mann über das gesprochen, was mir in unserer Ehe schon länger fehlt. Seitdem hat sich die Energie zwischen ihm und mir verändert. Wir sind liebevoller und bezogener; es ist nicht aufgesetzt, sondern im Herzen spürbar.
Für mich „erinnern“ die Frequenzen der Klangwiege unsere Zellen daran, wie sie schwingen, wenn sie heil sind. Deshalb kommen Dinge in Bewegung, die gefühlt und geheilt werden wollen in uns.“

Doris Dresen aus Schwelm:

„Mein Gehör war nach einer beidseitigen Mittelohrentzündung mit Innenohrbeteiligung ganz weg, bzw.lag bei 40%. Nach einem 3/4 Jahr liegt nach musiktherapeutischen Klangwiegenbehandlungen das Gehör bei 75%, Hörgeräte sind nicht notwendig, die HNO Ärztin und ich sind fasziniert. Danke, Anke :-)“.

Sevinc Evren, Frisörmeisterin aus Schwelm:

„Ich empfehle es jedem, man kann super gut Blockaden lösen … Einfach nur grandios, danke für alles Anke“

Birgit P. aus Schwelm:

„Wohlwollende Räumlichkeiten mit warmherziger Therapeutin“

Birgit Heitmann, Mallorca Lichtgarten

„Ein wundervolles & himmlisches Vergnügen…danke liebe Anke!“

Von Birgit Heydel aus Rösrath

„Ich wusste bei der ersten Stunde ja nicht so genau, was mich erwartet. Was habe ich erlebt? Eine sympathische, zupackende Frau (die Wiege aufzubauen erfordert schon auch Kraft, oder?), eine sehr feinfühlige, zauberhafte Musikerin (es war so traumhaft in der Klangwiege!) und eine empathische, intuitiv begabte, beeindruckende Therapeutin (spannende und zutreffende Analyse, tolle Hilfe bei der Problemlösung!)

Es fühlt sich an als ob Wellen durch den Körper spülen. Manchmal rollen sie einfach durch, an manchen Stellen scheinen sie gegen einen Felsen zu stoßen, wie in der Brandung, bis sie dann auch dort wieder sanft durchrollen können. Faszinierend!!

Ein ganz tiefes Gefühl von Frieden hatte ich nach der Stunde in der Klangwiege. Ich war ganz wach und aufnahmebereit und gleichzeitig habe ich den Raum und die Stille und Ruhe in mir gespürt. Nicht nur geahnt, sondern deutlich und klar wahrgenommen!

Es war ein unglaublich angenehmes Gefühl in der Klangwiege zu liegen. Ich habe die Musik gehört und gleichzeitig war es in mir so still und ruhig und es gab so viel Raum, dass ich wirklich sehr entspannt und gelöst wieder aufgestanden bin. Ich hatte mir gewünscht etwas zur Ruhe zu kommen und das bin ich voll und ganz! Geerdet und satt und trotzdem ganz leicht und frei.

Die Nachbereitung der Stunde war spannend – zu hören, was Dir die Klangwiege über meine körperliche und seelische Verfassung verrät, wo es „klemmt“ und wo es „fließt“.

Ganz fantastisch und völlig unerwartet war für mich, dass diese eine Stunde und ihre Nachbereitung genügt haben mein Schlafproblem zu beheben! Ich kann wieder zügig einschlafen und habe auch wieder das Gefühl, dass ich mich erhole im Schlaf.

Meine Einschlafprobleme sind weg – nach nur einer Stunde! Wieso habe ich das nicht schon früher versucht? Danke!“

Von H. Meyerhof aus Ennepetal:

„Ich war sehr skeptisch, was können Töne schon bewirken, außer mich in einen entspannten Zustand zu versetzen. Natürlich genießt es jeder, durch ein Medium in einen Entspannungszustand versetzt zu werden; los zu lassen und seine Gedanken vorbei ziehen zu lassen, die geordneten Bahnen zu verlassen,
was kann da schon in einer Klangwiege anders sein. Die Klangwiege kann noch mehr, spürbar mehr.

Allein durch ihre Beschaffenheit; Material, Form, Farbe, werden noch weitere Bereiche meines unter Spannung stehenden Ichs angesprochen.
Es machte sich eine Behaglichkeit breit, die ich sonst bei entspannenden Übungen vermisst habe.“

Mann aus Schwelm:

“ Es war ein Gutschein und ich probierte es aus. Ich erwartete nichts und bekam tiefe Entspannung und ein wohliges Körpergefühl. Auch an den Stellen, wo ich verspannt war, begann es zu kribbeln und die Spannung löste sich auf. Wirklich gut!“

Feedback auf EDxTM:

20150805_142900 20150805_142930

Anne Mersch aus Bielefeld:

„Anke, du hast mir mit EDxTM sehr, sehr geholfen, meine Operation anzugehen und zu überstehen. Vielen Dank dafür. Ich bin echt angetan von dieser Methode und Deiner Art sie anzuwenden. Ich komme auf jeden Fall mit anderen Themen wieder.“

Michael F. aus Wuppertal:

“ Meine Spinnenphobie ist weg, seitdem ich bei Anke meine Punkte zum klopfen herausgefunden habe und sie vor dem Rasenmähen anwendete. Ich konnte nie ins Gartenhäuschen gehen, weil da soviele Spinnen waren, um den Rasenmäher herauszuholen. Ich fühlte mich eingeschränkt immer auf meine Frau warten zu müssen, um an den Mäher zu kommen. Deshalb kam ich zur Klopftherapie, die mich, jetzt auch ohne Klopfen, selbst großen Spinnen begegnen läßt, ohne Angst.

20150805_142922

Feedback Webinare hier!