NLP

NLP ist die Abkürzung für NeuroLinguistisches Programmieren und bedeutet eine Sammlung der effektivsten Methoden großer, erfolgreicher Therapeuten um 1975.

Man erfasste dabei die erfolgreichen Methoden der bekanntestenTherapeuten der damaligen Zeit,  und baute eine neue Technik daraus: NLP. Die Therapeuten waren:

  • Viginia Satir: Familientherapie
  • Milton Erikson: Hypnotherapie
  • Fritz Perls: Gestalttherapie.

Diese drei Formen der Therapie bilden das Fundament des heutigen NLP.

Was bedeutet NLP?

  • Neuro: Bezieht sich auf unser Nervensystem und umfasst unsere Sinne, durch die wir unsere Welt erleben.
  • Linguistisch: sich auf Sprache beziehend: Mimik, Gestik, Wörter, alles womit wir unsere Wahrnehmung beschreiben und kommunizieren.
  • Programmieren: bedeutet hier Lernen durch sinnvoll aufeinander aufbauende Erfahrung, auch das Umlernen von nicht erfolgreichen Mustern, die aus lebenserhaltenenden Glaubenssätzen entstanden sind, ist damit gemeint.Das Wort „programmieren“, wir benutzt, weil auch unser Gehirn, wie ein Computer funktioniert und nicht alles so bleiben muss, wie es schon immer war, d.h. es gibt noch Chancen auf eine glückliche Kindheit, auch wenn sie schon vorbei ist. Wir gestalten sie um!

Während meiner Ausbildung hörte ich oft die Kritik, dass NLP ja Manipulation sei und dazu auch benutzt würde, um z.B. Kunden zum Kauf zu manipulieren, ohne dass sie es merken. Hierzu kann ich nur sagen, dass eine Methode immer auch missbraucht werden kann, aber dass deshalb die Methode nicht schlecht sein muss. Musik kann ich z.B. auch zur Folter benutzen, ist sie deshalb zu meiden, nur weil manche sie ethisch anders gebrauchen?

Es fasziniert mich, die Techniken anzuwenden, die das Unbewusste beeinflussen, um dadurch positiv Einfluss auf das Gefühlsleben zu nehmen. Die Glaubensmuster werden im NLP verändert. Glaubensmuster verändern bedeutet auch anders handeln zu können, weil ich nicht mehr von den Gewohnheiten gesteuert werde, sondern von neuen Mustern im Unbewußten. Das was ich mit bewußten Überzeugungen nicht schaffe zu ändern, wie z.B. dass ich bei Stress nicht mehr mit lautem Reden bzw. Wut reagiere, kann ich ändern, wenn ich im Unbewußten neue Verbindungen (Anker) setze, die ab dann regieren.

Ich bin ausgebildet im Basiswissen : NLP Practitioner (DPNLP)